Das kostenlose Abonnement
(mit Bonusmaterial!)
anmelden abmelden
28.1.06
"You're a slacker. You wanna be a slacker for the rest of your life?" - und natürlich will ich das nicht. Oder doch? Bis vor kurzem wusste ich nicht, was ein "Slacker" überhaupt ist. Bis ich in einer Ausgabe der SZ-Diskothek davon gelesen hatte, dass Slacker "jene Zwanzigjährigen in Cordhosen" seien, die "alle Chancen ablehnen, welche ihnen ihre Herkunft, Bildung sowie der allgemeine Wohlstand bieten; die es vorziehen, zu Menschen zu werden, die die Gesellschaft als 'Loser' ausschließt".

Ich trage Cordhosen. Ich höre Weezer, Tocotronic und andere Slacker-kompatible Musik. Das ist aber eigentlich alles, was mich zum Slacker machen könnte. Andererseits ist da dieses Versagergefühl. Dieses Gefühl, nichts erreicht zu haben. Nichts erreichen zu werden im Leben. Einfach, dass zwar alles anders werden wird, aber halt einfach nur anders schlecht. Anders hundsmiserabel. Eigentlich sollte alles besser werden, aber dazu bin ich vielleicht doch zu sehr Pessimist.

In der ersten Hälfte des vergangenen Jahres habe ich fast jeden Tag geweint, in der zweiten Jahreshälfte habe ich mir aus Zynismus und dummen, nervigen Sprüchen ein Schutzschild gebastelt, das mich wenigstens nicht ganz so unglücklich aussehen lässt, sondern allerhöchstens verbittert. Obwohl: Hatte ich diese zynische Lebenseinstellung nicht schon vorher, und nervte ich meine lieben Mitmenschen nicht schon immer mit meinen dummen, nervigen Sprüchen?

Ich bin kein Slacker. Ich würde alle Chancen annehmen, welche mir meine Herkunft, meine Bildung (welche Bildung überhaupt? Zählt mein Popkulturwissen dazu?) sowie der allgemeine Wohlstand (der bitte was? Gibt es so etwas überhaupt? Allgemeinen Wohlstand?) bieten. Und ich ziehe es auch nicht vor, zu einem Menschen zu werden, welchen die Gesellschaft als "Loser" ausschließt.

Und trotzdem ist da dieses Verlierergefühl. Aber wahrscheinlich ist das nur mein geknicktes, kaum vorhandenes Selbstwertgefühl. Oder weil ich den heutigen Tag wieder einmal damit begonnen habe, mir den Konzertmitschnitt eines Morrissey-Konzerts anzutun. Und ja, natürlich weiß ich, dass das runterzieht. Aber manchmal möchte ich mich halt in diesem Slackergefühl suhlen.

Und erwähnte ich schon das Wetter? Das wird nämlich auch scheiße.

|Verlinken?|